Wir industrialisieren die Additive
Fertigung für Ihre Branche

SOLIDTEQ ist ein Start-up der Rheinmetall Gruppe. Entstanden aus der Prototypenabteilung der Rheinmetall Tochter Pierburg bündeln wir die umfangreichen konzerninternen Kenntnisse im 3D-Druck mit metallischen Werkstoffen und verstehen uns als Technologievorreiter und Treiber dieser neuen Schlüsseltechnologie.

Technologie­vorreiter aus gutem Hause

Die börsennotierte Rheinmetall AG mit Sitz in Düsseldorf steht als integrierter Technologiekonzern für ein substanzstarkes, international erfolgreiches Unternehmen in den Märkten für umweltschonende Mobilität und bedrohungsgerechte Sicherheitstechnik.

Die Rheinmetall Automotive AG ist die Mobilitätssparte des Technologiekonzerns Rheinmetall Group. Als weltweiter Automobilzulieferer mit über 100 Jahren Automotive-Erfahrung nimmt Rheinmetall Automotive in mehreren Marktbereichen der Branche Spitzenpositionen ein. SOLIDTEQ profitiert von den Konzernressourcen und lässt sie in die Entwicklung der 3D-Druck-Technologie einfließen.

2012 - 2014

  • Anschaffung der ersten SLM-Anlage (SLM 280) für den Prototypen- und Musterbau bei der Pierburg GmbH
  • Ein weiterer Drucker folgt im Jahr 2013. 2014 wird eine dritte SLM-Anlage (SLM 500) mit Quadlaser erworben.

2015

  • Teilnahme am Rheinmetallweiten Intrapreneur-Award (IPA) bei dem die Rheinmetall-Mitarbeiter Ideen für neue Produkte und/oder Geschäftsfelder einreichen konnten.

2016

  • Prämierung als eine von fünf Gewinner-Ideen „Rheinmetall 3D-TechCenter“
  • Ende 2016 Ausgründung in eine eigene Gesellschaft „Rheinmetall 3D-TechCenter GmbH“, um sich dem externen Marktumfeld zu öffnen
  • Beschaffung 3 weiterer SLM-Anlagen (SLM 500, Twinlaser)

2017

  • Umbenennung der „Rheinmetall 3D-TechCenter GmbH“ in „SOLIDTEQ GmbH“
  • Erster Marktauftritt der SOLIDTEQ GmbH auf der formnext 2017

2018

  • Erster Marktauftritt der SOLIDTEQ GmbH auf der AMX Luzern 2018
  • Erste Kleinserienprojekte für interne und externe Kunden
  • Erweiterung des Teams in den Bereichen Vertrieb und Fertigung
  • Re-Zertifizierung ISO 9001:2015

2019

  • Verstärkung unseres Teams im Bereich additives Design

Mehr Know-how

SOLIDTEQ ist ein Start-up der Rheinmetall Gruppe. Entstanden aus der Prototypenabteilung der Rheinmetall Tochter Pierburg bündeln wir die umfangreichen konzerninternen Kenntnisse im 3D-Printing mit metallischen Materialien. Wir verstehen uns als Wegbereiter und Treiber dieser revolutionären Technologie. Im Verfahren Selektives Laserschmelzen „drucken“ wir Bauteile mittels Laser einfach aus Aluminium-, Stahl- oder Nickelpulver.

  • Neueste Maschinen für Selektives Laser Melting („3D-Drucker“)
  • Spezialisierung auf 3D-Druck in Metall. Für Unternehmen, die bei Prototypen und Kleinserien ihre Entwicklungszeit und Werkzeugkosten reduzieren wollen
  • Zugriff auf alle Ressourcen und Technologien der Konzernmutter
 

Mehr als nur 3D-Druck

Mit einer ganzheitlichen Perspektive integrieren wir alle Phasen der Additiven Wertschöpfungskette. Von der Entwicklung bis zur Nachbearbeitung. Das geht Hand in Hand mit unserem langfristigen Kurs: Die Vorteile des Additiven Verfahrens nicht nur für Rapid Prototyping, sondern auch die Serienfertigung nutzbar zu machen.

  • Integration der dem 3D-Druck vor- und nachgelagerten Fertigungsschritte
  • Durchgängige Prozessqualität, -stabilität und -sicherheit
 

Individueller Support

Mit einer besonderen Lösungsqualität begleiten wir Sie entlang der Additiven Fertigungskette. Unkompliziert; reaktionsschnell und flexibel. Ganz gleich, ob es um die iterative Entwicklung von Prototypen für Großserien geht oder um die designoptimierte Fertigung von Kleinserien, Einzelstücken oder Hybridteilen.

  • Unterstützen bei Planung und Entwicklung
  • Innovationsberatung
  • Support bei der Beseitigung von Konstruktionshürden
 
Phone Icon
Mail Icon